Artikel über 39Ar-ATTA im Physik Journal

Jamtalferner

Markus Oberthaler (KIP) und Werner Aeschbach (IUP) haben einen Artikel über die Messung von 39Ar mit der quantentechnologischen Methode ATTA (Atom Trap Trace Analysis) in der Zeitschrift der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) veröffentlicht. Unter dem Titel "Spurensuche in der Umwelt" beschreiben sie, wie sich mit Hilfe von Quantentechnologien Prozesse aus der Umwelt analysieren und datieren lassen, die über hunderte von Jahren ablaufen. Beispiele sind die Bildung von Tiefenwasser im Ozean oder das Wachstum von Gletschereis in den Alpen.

Besonders erfreulich: Das Thema "Quantentechnologien in der Umweltphysik" schaffte es auf die Titelseite des November-Heftes des Physik Journals, mit einem Foto von einer kürzlichen Expedition zur Beprobung des Jamtalferners in Österreich (s. Bild).  

Referenz: Oberthaler, M. und W. Aeschbach, 2021. Spurensuche in der Umwelt. Physik-Journal 20, Nr. 11, 25-30.

Link zur November-Ausgabe des Physik Journals